Photo Recovery: die beste Software zur Foto Wiederherstellung auf Windows, Mac und Android

Haben Sie auf Ihrem Computer oder auf eine Digitalkamera Ihre Fotos aus Versehen gelöscht? Suchen Sie nach einer Photo Recovery Software für Windows, Mac oder Android? Sie sind hier richtig. In diesem Artikel stellen wir Ihnen Top 3 Tools zur Foto Wiederherstellung vor.

Photo Recovery

Teil 1: Die beste Photo Recovery Software für Windows

Aiseesoft Data Recovery ist ein zuverlässiges Werkzeug zur Foto Wiederherstellung. Egal ob Sie Ihre Fotos versehentlich gelöscht haben oder die Fotos wegen falscher Formatierung verloren gegangen sind, kann die Photo Recovery Software Ihre Fotos retten.

Aiseesoft Data Recovery Programmoberfläche

Dabei unterstützt die Software Foto Wiederherstellung aus Kamera-Speicherkarte, USB-Laufwerk, Computer-Festplatte. Mit dem Photo Recovery können alle gängigen Bildformate wie JPG, PNG, BMP, GIF zurückbekommen. Darüber hinaus kann die Software Dokumente wie PDF, Excel, Word wiederherstellen.

Laden Sie die Software kostenlos für Windows 10, Windows 8.1/8, Windows 7, Windows Vista/XP herunter. Installieren Sie diese Photo Recovery Software und befolgen Sie die Schritte unten, um Fotos auf Windows-PC wiederherzustellen.

Schritt 1: Starten Sie die Software und wählen Sie oben den Dateityp "Bild" aus. Anschließend wählen Sie den Quell aus, wo Sie Ihre Fotos verloren haben. Dann klicken Sie unten rechts auf "Scannen".

Schritt 2: Nach dem Scan klicken Sie in der linken Seitenliste auf "Bild", und dann klicken Sie auf ein Bildformat wie JPG. Nun werden Ihnen alle gefundenen Fotos angezeigt.

Schritt 3: Wählen Sie die Fotos aus, die Sie zurückholen möchten. Klicken Sie unten rechts auf "Wiederherstellen", um die gewünschten Fotos wiederherzustellen.

Hinweis: Die Photo Recovery Software verfügt über einen Tiefenscan-Modus, damit Sie mehr Fotos finden können.

Teil 2: Die beste Photo Recovery Software für Mac

Falls Sie ein MacBook oder iMac verwenden, brauchen Sie eine Mac-App zur Foto Wiederherstellung. Hier empfehlen wir Ihnen Stellar Phoenix Photo Recovery, eine professionelle Photo Recovery Software für Mac.

Stellar Phoenix Photo Recovery Programmoberfläche

Mit einer klaren Oberfläche ist die Software ganz einfach zu bedienen. Die Software scannt die ganze Festplatte vom Mac nach gelöschten Bildern und Fotos. Egal ob Ihre Fotos aus Versehen in den Papierkorb verschoben wurden oder durch einen Festplatten-Crash nicht mehr zu finden sind, können Sie mit Stellar Phoenix Photo Recovery diese zurückholen.

Die Software kostet ab €49.99. Gehen Sie wie folgend vor, um Fotos vom Mac wiederherzustellen.

Free Download: http://download.stellarinfo.com/stellar/de/StellarPhoenixPhotoRecovery.dmg.zip

Schritt 1: Starten Sie die Mac-App und klicken Sie auf "Fotos, Audio & Video wiederherstellen".

Schritt 2: Klicken Sie auf die Festplatte, die Sie scannen möchten, und aktivieren Sie die Option "Foto".

Schritt 3: Klicken Sie auf "Jetzt scannen", um den Scanvorgang zu starten.

Schritt 4: Nach dem Scan wählen Sie die Fotos aus und klicken Sie auf "Wiederherstellen". Dann wählen Sie einen Speicherort für die Fotos aus. Nun wird die Foto Recovery Software alle Fotos in dem Ordner speichern.

Teil 3: Die beste Photo Recovery Software für Android

FoneLab Android Datenrettung bietet Ihnen eine Möglichkeit zur Foto Wiederherstellung aus Android-Smartphone. Egal ob Sie Samsung, HTC, Sony oder ein anderes Android-Handy verwenden, können Sie diese Photo Recovery Software verwenden.

Photo Recovery Software für Android

Eine Voraussetzung für die Foto Wiederherstellung ist, dass Ihr Android-Smartphone gerootet ist oder gerootet werden kann. Eine detaillierte Anleitung finden Sie hier: Android gelöschte Bilder wiederherstellen.

Fazit

Oben haben wir Ihnen die 3 besten Recovery Software für Windows, Mac und Android vorgestellt. Mit Aiseesoft Data Recovery lassen sich gelöschte Fotos direkt auf dem Windows-PC wiederherstellen. Wenn Sie ein besseres Tool zur Foto Wiederherstellung gefunden haben, schreiben Sie unten einen Kommentar.

Markus Seiler

24.04.2018, 03:22 / Gepostet von zu Datenrettung
@Markus Seiler folgen